Predigten

Hier finden sie die aktuellen Predigten zum Nachlesen und zum Teil zu, Nachhören

  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Norbert Schwarz, 2. So. nach Epiphanias, 17.01.2021
    In Armenien – im Süden dessen, was einmal die Sowjetunion gewesen ist – lebte im 18. Jahrhundert ein Ehepaar. Der Mann war ein Cellospieler. Einer der Großen seiner Zeit. Alles, was bis damals für sein Instrument komponiert worden war, beherrschte er virtuos. Je älter er aber wurde, desto weniger spielte er und desto mehr legte er darauf Wert, dieses wenige in höchster Vollendung zu spielen. Als er nun ganz alt war, spielte er nur noch einen einzigen Ton….
  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Norbert Schwarz, 2. Sonntag nach Weihnachten, 03.01.2021
    Liebe Gemeinde, vor einigen Jahren habe ich auf einem Flohmarkt eine Tüte mit Krippenfiguren erstanden. Nach dem ersten Advent stelle ich sie regelmäßig auf. Sie sind wirklich schön: Maria und Josef, das Kind in der Krippe. Sogar ein Schaf und ein Hirtenhund sind mit dabei. Einen Schönheitsfehler hat das Ganze jedoch: Von den Männern, die im königlichen Gewand anmutig knieen und ihre Hände falten, sind nur zwei vorhanden. Es fehlt der dritte König. …
  • Predigt zum Anhören von Norbert Schwarz, 2. Sonntag nach Weihnachten, 03.01.2021
  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Norbert Schwarz, Altjahrsabend, 31.12.2020
    Liebe Gemeinde! „Ich bin gewiss!“ – schreibt Paulus in seinem Brief an die Christen in Rom. Zuvor hat er ihnen gegenüber Rechenschaft abgelegt: Alle zentralen Themen des Glaubens reißt er an, weiter und weiter dehnt die Schriftrolle sich aus, mittlerweile erstreckt der Brief sich über viele Zeilen. Nun ist es spät geworden. Obwohl ihm noch vieles durch den Kopf geht, muss er zum Ende kommen. Müdigkeit senkt sich über sein Haupt. Bevor er sich zu seinem Nachtlager begibt, taucht er die Feder noch ein letztes Mal ein und schreibt einen abschließenden Satz. Die Unterschrift unter alles bis hier Gesagte. Sie beginnt mit den Worten: „Ich bin gewiss!“….
  • Predigt zum Anhören von Norbert Schwarz, Altjahrsabend, 31.12.2020
  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Pastor Norbert Schwarz, Christfest 2020, 1. Festtag
    Liebe Gemeinde! Wer von Ihnen hat einen Tannenbaum bei sich zuhause? Ich habe den Eindruck: In diesem Jahr hat dieser Weihnachtsschmuck eine besondere Bedeutung. Wenn draußen so viel abgesagt wird, holt man sich Weihnachten am besten zu sich nach Hause. Da wird der Tannenbaum zu einem besonderen Zeichen….
  • Predigt zum Anhören zum Christfest, 1. Festtag am 25.12.2020
  • Predigt zur Christvesper 2020 zum Anhören
  • Christvesper findet nicht statt. Stattdessen Christvesper für Zuhause.
    Wir, der Kirchenvorstand der ev.-luth. Kirchengemeinde Eldingen und Hohnhorst, wollen in diesen Zeiten der Corona-Pandemie besonnen sein und niemanden gefährden. Deshalb haben wir angesichts der weiter steigenden Infektionszahlen und nach reiflicher Überlegung entschieden, uns dem Deutschland-weiten „Lockdown“ anzuschließen und keine Gottesdienste stattfinden zu lassen, in denen sich Menschen versammeln. Bis zum Ende des Lockdowns am […]
  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Pastor Norbert Schwarz, 3. Advent, 13.12.2020
    Liebe Gemeinde! Wie ist das bei Ihnen? Gehören Sie zu den Frühaufstehern? Oder sind Sie eher Morgenmuffel. Für mich muss ich gestehen: Meistens bin ich ein Morgenmuffel. Es fällt mir schwer, morgens aus dem Bett zu kommen. Besonders, wenn es am Abend vorher spät geworden ist. Manchmal ärgere ich mich darüber. Der Morgen ist nämlich eine besondere Tageszeit. „Morgenstund hat Gold im Mund,“ sagt das Sprichwort. Und das stimmt tatsächlich. Wer früh auf steht, wird reich belohnt. Das habe ich selbst schon erlebt….
  • Predigt zum Mitnehmen für Zuhause von Ros i Schwarzrock 1. Advent, 29. November 2020 ,
    Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin. Denn ic h will die Wagen vernichten in Ephraim und die Rosse in Jerusalem, und der Kriegsbogen soll zerbrochen werden. Denn er wird Frieden gebieten den Völkern, und seine Herrschaft wird sein von einem Meer bis zum andern und vom Strom bis an die Enden der Erde…..
  • Predigt von Pastor Norbert Schwarz vorletzer Sonntag des Kirchenjahres, 15. November 2020
    Liebe Gemeinde, selbst wer ganz selten in die Kirche geht, kennt doch meist ein Gebet: Das Vaterunser. Und meist sprechen wir ohne viel Nachdenken die Worte: „Dein Reich komme“. Dennoch glauben nach Umfragen nur noch 60 Prozent aller Christen daran, dass es nach dem Tod noch etwas gibt. Entsprechend haben wir auch unser Leben eingerichtet. Manche Menschen sagen es ganz deutlich: Ich freue mich darauf, dass ich dann endlich meine Ruhe habe. Sie erwarten nichts und sie erhoffen schon gar nichts. Jedenfalls nichts, was sie nicht hier in dieser Welt zumindest schon kalkulieren könnten….
  • Predigt von Pastor Norbert Schwarz drittletzter Sonntag des Kirchenjahres, 08. November 2020
    Kommt ein Mann zum Bahnhof: „Ich hätte gerne eine Fahrkarte nach Kürze.“ „Lieber Herr, diesen Ort gibt es nicht in der Deutschen Demokratischen Republik,“ antwortet die Frau hinterm Schalter. „Den muss es aber geben,“ entgegnet er. „Auf jeder unserer Parteiversammlungen endet der Sekretär mit den Worten: ‚In Kürze ist alles anders. In Kürze ist alles besser.’“…